7. Klasse (L2): 4. Schulaufgabe aus dem Lateinischen (1981)

AULUS RAPAX (B)

Übersetze a) ins Lateinische: Satz 1 – 2    b) ins Deutsche: Satz 3 – 4

1) Wir erinnern [uns], wie (INDIREKTER FRAGESATZ!) Aulus Rapax von starken Männern verhaftet
     worden ist. (verhaften = „schnappen“, zu überlisten suchen“)

2) Später musste er ein sehr bitteres Leben im hässlichen Kerker verbringen und verzweifelte schon an
     [= de] der Rettung.

3) Tum Spurius, qui semper pecunia caruit, Aulum Rapacem his verbis spem novam complevit: „Ne
     desperaveris! Tantum (= solum) pecunia opus est. Si me pecunia adiuveris, etiam tibi adero. Sed res
     est periculosa timeoque, ne* iudex iratus me vindicet.“

4) Sed Aulus Rapax respondit: „Numquam poenas dabis, quod iste stultus caecusque est. Nihil
     cognoverit, quod putabit te ab aliis furibus liberatum esse.“

*ne: (hier) „dass“ (Sonderfall nach den Verben des Fürchtens etc.)

                                                                                                 [~ 78 lat. Wörter, INSTRUMENTUM I bis Kap. 87]